Frühlingsfest in Otterberg vom 01. bis 03. Juni 2019

 

Seit Mitte des 18. Jahrhunderts wird in Otterberg im zweijährigen Turnus das Frühlingsfest gefeiert. Im Schatten des monumentalen Gebäudes der Abteikirche, umrahmt von den Fachwerkhäusern des 17. und 18. Jahrhunderts, treffen sich die Otterberger aus nah und fern zu einem geselligen Abend. Das Fest wird samstags um 19.00 Uhr durch den Bürgermeister und die Frühlingskönigin auf dem Platz vor der Abteikirche eröffnet.

Um 6 Uhr am Sonntagmorgen werden die Bürger Otterbergs durch laut hallende Böllerschüsse geweckt. Dies ist gleichzeitig das Startsignal für den Musikverein „Harmonie“ der mit seinem musikalischen Weckruf durch die Straßen der historischen Wallonenstadt zieht und hier und da der Einladung zu einer leckeren Rast folgt. Alle sind herzlich eingeladen zu früher Stunde mit durch die Straßen zu ziehen.

Den absoluten Höhepunkt des Festes bildet der historische und farbenprächtige Festzug um 13.00 Uhr durch die geschmückte Hauptstraße. Mehr als 1000 Mitwirkende sind dabei. Zunächst wird in einem historischen Teil die wechselvolle Geschichte der Stadt Otterberg dargestellt. Angeführt von farbenprächtigen Fanfarenzügen, präsentieren sich die Zisterziensermönche, die Wallonen, die Hugenotten und der ehemals wichtige Nachtwächter. Diesem folgt dann die Frühlingskönigin in ihrer festlich geschmückten, von schwarzen Friesen gezogenen Kutsche und ihrem Hofstaat. Der ursprüngliche Stadtbürgermeister „Lambert la Croix“, aus dem Jahr 1581, in diesem Jahr wurden Otterberg auch die Stadtrechte verliehen, folgt der Frühlingskönigin zu Fuß.

Die Kindergärten zeigen sich mit ihrem jeweiligen Motto. Alle Grundschulklassen beteiligen sich mit ihren jeweiligen einheitlichen bunten Kränzen für die Mädchen und Stecken für die Jungs am Festzug. Die IGS Otterberg wie auch die Freie Waldorfschule sind mit hunderten von Schülern ebenfalls an diesem Fest beteiligt, das seinen Ursprung in einen Schulfest hatte. Auch die örtlichen Vereine und Betriebe bereichern mit geschmückten Wagen und thematischen Fußgruppen das bunte Bild.

Nach dem Umzug wandern alle Gäste gemeinsam zum Waldfestplatz, der etwa 3 Kilometer außerhalb der Stadt an der Landstraße nach Höringen liegt. Selbstverständlich wird zusätzlich auch ein Pendelbus eingesetzt. Im Wald, bei Unterhaltungsmusik durch verschiedene Kapellen der Nachbargemeinden, wird ein eher schon familiäres Fest gefeiert. Die Bewirtung durch die örtliche Gastronomie sorgt für das leibliche Wohl.

Montags lädt der Musikvereins Otterberg mit einem Marsch, um 14.00 Uhr ab der Verbandsgemeindeverwaltung, die Otterberger erneut zur Wanderung auf den Festplatz im Wald ein. Bei Blasmusik und Waldpolonaise feiern nochmals alle Einheimischen und Gäste. Das Fest klingt dann gegen 18.30 Uhr aus und endet mit einem fröhlichen Zug vom Wald in die Stadt. Der Weg führt auf den Kirchplatz, um dort dem Forstamt für die Bereitstellung des Waldfestplatzes zu danken. Danach wird das Fest zwar offiziell beendet und es heißt wieder 2 Jahre warten, bis zum nächsten Mal, im Wald wird jedoch noch weitergefeiert. An allen Tagen wir auch zum Frühschoppen eingeladen.

Weitere Informationen bei der Tourist-Information Tel.:06301/607 800 www.otterbach-otterberg.de oder unter Alles zum Otterberger Frühlingsfest / Frühlingskönigin / Festablauf

Unterstützen Sie das Fest mit einem Bändchenkauf von 2 €